GoPro Hero 9 Black

Gopro Hero 9 Black Test

GoPro Hero 9 Black – größer, schwerer aber auch besser als das Vorgängermodell?

Das Unternehmen GoPro setzt die Erneuerung und Verbesserung seiner GoPro Action Cams Jahr für Jahr fort, und heute haben wir den Punkt erreicht, an dem aus der neuen GoPro Hero 9 Black etwas mehr geworden ist. Dank ihrer Benutzerfreundlichkeit und sofortigen Einsetzbarkeit ist sie ein perfektes Werkzeug für Vlogs und für stabile Aufnahmen unterwegs. Und dank der neuen Möglichkeiten der Nachbearbeitung müssen Sie mit den neuen Automatismen immer weniger in der Postproduktion arbeiten und können mit Leichtigkeit alles drehen, was Sie wollen, zur gewünschten Zeit (ja, sogar während Sie schlafen). Und wo die Hero 9 nicht von selbst hinkommt, erweitern die Mods ihre Fähigkeiten.

Angebot
GoPro HERO9 Black
Videos bis 5K, Fotos 20 MP

*Letzte Aktualisierung am 23.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist neu?

Bevor wir in aller Ruhe alle Aktualisierungen betrachten, wollen wir uns einen Moment Zeit nehmen, um die Liste der Updates sowohl auf Hardware- als auch auf Design-Ebene zu begutachten:

  • Video: 5K bei 30fps, 4K bei 60fps, 2,7K bei 120fps, 1440p120, 1080p240 und mehr
  • 20MP-Sensor (im Vergleich zu 12MP des Vorgängers)
  • Neues 1,4-Zoll-Frontfarbdisplay mit Echtzeit-Vorschau
  • Größerer 2,27″-Touchscreen auf der Rückseite mit Touch-Zoom
  • Wiederaufladbarer und herausnehmbarer 1.720mAh-Akku, der 30% mehr Akku leistet als in der HERO 8 Black, mit verbesserter Leistung auch bei niedrigen Temperaturen
  • Erweiterte Tools: HindSight, LiveBurst, geplante Erfassung und Erfassungsdauer
  • HyperSmooth 3.0 + TimeWarp 3.0
  • SuperFotos + HDR-Nacht-Video auf Zeit
  • 1080p-Webcam und Live-Streaming-Modus
  • Sprachsteuerung mit 14 Befehlen in 11 Sprachen
  • 3 Mikrofone mit fortschrittlicher Windgeräuschunterdrückung
  • Größerer Lautsprecher für verbesserte Audiowiedergabe
  • Abnehmbarer Objektivdeckel

Design und was hat sich geändert?

Gopro Hero 9 Black DesignWie immer sehen wir, bevor wir auf die Merkmale und Leistungen eingehen, ein wenig, was sich in ästhetischer Hinsicht verändert hat. Obwohl das Design nahezu unverändert geblieben ist, gibt es in der Tat einige Elemente, die diesen Hero 9 Black vom Vorgängermodell unterscheiden. Beginnen wir mit den Abmessungen.

Die neue GoPro Action Cam ist in der Tat etwas größer als die letzten beiden Generationen, was sich auch auf das Gewicht auswirkt, das 158 Gramm erreicht. Etwa 25% über der Hero 8 Black, wobei sie in den meisten Fällen in einem akzeptablen Bereich bleibt. Sie könnten Probleme bekommen, wenn Sie sie zum Beispiel an einer Drohne befestigen müssen

Der Grund für die Veränderung? Die Frontscheibe ist schließlich ein LCD-Farbbildschirm, der es Ihnen erlaubt, sich während eines Vlogs eingefasst zu sehen, und wurde für diesen Anlass auf 1,4″ erhöht. Darüber hinaus hat das Akku 500 mAh mehr, was nie schadet. Für diese beiden Dinge brauchten Sie mehr Platz.

Angebot
GoPro HERO9 Black
−50,00 EUR 429,99 EUR

*Letzte Aktualisierung am 23.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weniger positiv ist, dass fast alle Erweiterungen, die für die HERO 8 auf den Markt gebracht wurden, aufgrund von Platzproblemen nicht mit dem neuen Modell kompatibel sind. D.h. sie können nicht an die HERO 9 angehängt werden, da diese vergrößert wurde, sodass sie bei Bedarf nachgekauft werden müssen. Schade, denn es handelt sich um Accessoires, die immer noch ihren eigenen Preis haben.

Ein weiterer wichtiger Unterschied: Der Objektivdeckel ist abnehmbar. Alles andere ist gleich: Wasserdichtigkeit bis zu 10 Meter, einziehbare untere Laschen zum Anschluss an das Zubehör und die üblichen Tasten der vorherigen GoPro. Eine weitere wichtige Neuerung ist die Vergrößerung des Hauptbildschirms auf 2,27 Zoll, die ihn lesbarer und nützlicher als je zuvor macht.

Technische Eigenschaften

GoPro kündigte die neue HERO 9 Black als die „Beste in jeder Hinsicht“. Der neue Fotosensor der Action Cam liefert 5K bei 30 Bildern/s, 4K bei 60, 2,7K bei 120, 1440p bei 120 oder 1080p bei 240. Erzeugt 20 MP Fotos im RAW-Format gegenüber 12 MP beim Vorgängermodell. Das neue 1,4-Zoll-Farbdisplay (ist nicht monochrom) auf der Vorderseite bietet eine Echtzeit-Vorschau und Modus-Steuerung. Das hintere Display ist ein Touchscreen, größer als die Vorgängermodelle, misst 2,27″ und ist mit einem Touch-Zoom ausgestattet.

Mit der GoPro HERO 9 wird die Messlatte tatsächlich noch höher als bisher gelegt, denn sie bringt erstmals 5K-Videoaufnahmen und Fotos auf 20 Megapixel (der Sensor hat 23,6 Megapixel). Sie können die GoPro-App auch verwenden, um Standbilder aus Ihren Videos zu exportieren. Im Falle von 5K handelt es sich dabei um hochauflösende Fotos mit 14,7 Megapixeln, die ideal sind, um den Moment festzuhalten, den Sie sonst vielleicht verpasst hätten. Die anderen Videomodi sind genau dieselben wie zuvor.

  • 5K@30fps Wide
  • 4K@60fps Wide 4K@30/24fps FOV Superview
  • 2,7K@120fps Wide, 2,7K@60/30/24fps Superview
  • 1080p@240fps Wide, 1080p@120/60/30/24fps Superview

Weiterhin besteht die Möglichkeit, eine Bitrate von bis zu 100Mbps einzustellen (erst ab 2,7K). Die HyperSmooth-Stabilisierung erreicht die Version 3.0, mit wirklich außergewöhnlichen Ergebnissen. Das Einzige, was die Stabilisierung von GoPro noch mehr in die Krise bringt, sind die schnellen Bewegungen von unten nach oben (oder umgekehrt): Stellen Sie sich vor, Sie steigen stufenweise ab, verstärken Ihre Bewegungen, und im letzten Moment wackeln Sie noch etwas mehr.

Horizontausgleich

Hinzu kommt die Ausrichtung auf den Horizont, die in der Vergangenheit in der GoPro-Anwendung verfügbar war, während sie jetzt „on the fly“, direkt von der Action Cam selbst, und mit großartigen Ergebnissen ausgeführt wird. Durch Neigung des GoPro bis zu etwa 45° wird der Horizont weiterhin ausgeglichen, was die Filmstabilisierung insgesamt wirklich außergewöhnlich macht. Das Tolle an dieser neuen GoPro ist, dass sie Ihnen mit solchen Funktionen viel Zeit in der Nachbearbeitung spart. Dies geht jedoch zu Lasten des Sichtfeldes: Die Horizontausrichtung ist aus offensichtlichen Gründen nur bei linearem FOV verfügbar, das viel schmaler als SuperView ist.

TimeWarp 3.0

Ein weiterer wichtiger Automatismus ist der TimeWarp 3.0. Was ist anders? Die Tatsache, dass Zeitverzögerungen jetzt auf normale Geschwindigkeit verlangsamt werden können, während gleichzeitig Audio aufgezeichnet wird, und dann wieder beschleunigt werden können und das so oft Sie wollen.

Auf diese Weise wird es sehr einfach werden, ohne Nachbearbeitung und Retusche beschleunigte Vlogs während der Bewegung zu machen. Es folgt die zeitgesteuerte Aufnahme, bei der Sie einen Zeitpunkt festlegen können, zu dem die GoPro mit der Aufnahme beginnt (gilt für Fotos, Videos, Timewarp: für alles kurz gesagt). Bei Filmen gibt es auch die Möglichkeit, eine Aufnahmedauer vorzugeben. Beispielsweise können Sie Ihr GoPro so einstellen, dass es den Sonnenaufgang aufzeichnet und nach der Aufzeichnung stoppt, oder dass es die nächtliche Bewegung des Firmaments einfängt, aber vor Sonnenaufgang abschaltet. Die Phantasie ist hier die einzige Einschränkung.

HindSight

Und zu allem Überfluss haben wir HindSight, das, wenn es aktiviert ist, automatisch die 15 oder 30 Sekunden (je nach Wahl des Benutzers) vor dem Drücken der Aufnahmetaste aufzeichnet. Was bewirkt es? Sie versuchen zum Beispiel, einen Elfmeter zu schießen, und Sie wollen keinen unnötigen langen Video von Misserfolgen aufnehmen. Sondern nur den Moment, in dem Sie das Tor treffen. Sie brauchen nur HindSight zu aktivieren, den Ball zu schießen, bis Sie zufrieden sind, und unmittelbar danach den Aufnahmeknopf zu drücken, um die vorherigen Aufnahmen zu speichern und Ihren Erfolg zu erleben. Es ist eine Art endlose, aber kurze, geloopte Aufnahme, aber sie wird nicht gespeichert, es sei denn, Sie entscheiden, dass es so sein soll.

Die GoPro Hero 9 Black anwenderfreundlich und wie immer eindrucksvoll

Die GoPro hat mit diesem Modell den entscheidenden Schritt hin zu einem 360°-Gerät (nicht im wörtlichen Sinne), das den Sportler, den Videofilmer und auch den Fotografen fast immer zufrieden stellt.

Der vordere Bildschirm eignet sich perfekt für Vlogs.  Auch weil die Videos, die dabei herauskommen, so stabil sind, dass es so aussieht, als hätten Sie einen Kameramann vor sich. Mit TimeWarp 3.0 sparen Sie bei der Endbearbeitung viel Zeit. Sie haben die Möglichkeit auf Knopfdruck in der Mitte des beschleunigten Videos zu sprechen oder Audio aufzufnehmen. Und dank aller Zeitsteuerungsoptionen können Sie die Hero 9 verwenden, wann immer Sie wollen, sodass Sie bei Aufnahmen Zeit und Mühe sparen.

Und dann ist da noch die 5K, die noch bessere Videos als je zuvor produziert, obwohl sie bisher auf 30 FPS begrenzt ist. Jedoch kann die GoPro wahrscheinlich keine 5K-Videoaufzeichnung und -Wiedergabe auf zwei Bildschirmen bewältigen. Daher wird die Bildrate des vorderen reduziert (bei etwa 20 FPS, vielleicht sogar etwas weniger). Es ist kein Drama, da die vordere Bildschirmseite mehr dazu dient, den Bildausschnitt zu erstellen, als während der Aufnahme beobachtet zu werden. Vielleicht kann dieses Problem durch ein zukünftiges Update korrigiert werden.

Schließlich ist es offensichtlich, dass die Aufnahme in 5K eine Belastung für die Hardware darstellt. In der Tat sie erwärmt sich sehr stark, bis zu dem Punkt, dass sich die GoPro manchmal nach nach ca. 30 bis 40 Minuten statischer Videoaufnahme aufgrund übermäßiger Überhitzung ausschaltet (über 50 Grad an der Oberfläche in einigen Punkten der Action-Cam). Dies kann ein konkreteres Problem werden, das vom Vorgängermodell leider übernommen wurde.

Bedenken Sie auch, dass Sie Ihre HERO 9 problemlos als Full-HD-Webcam [ bis 132°) verwenden können. Schließen Sie sie einfach an Ihren PC an und laden Sie die entsprechende Desktop-Anwendung herunter.

Videoqualität 

In Bezug auf die Videoqualität, abgesehen von der höheren Auflösung, haben wir im Vergleich zum Vorgängermodell keine merklichen Unterschiede festgestellt. Es stehen verschiedene „Profi“-Steuerungen direkt an der Action-Cam zur Verfügung, die den Erfahreneren helfen, ihr Videomaterial besser zu verfeinern. Im Allgemeinen bleibt die GoPro Hero 9 Black, was Videos betrifft, an der Spitze der Kategorie, wenn auch nicht immer tadellos, besonders wenn das Licht ausgeht. Selbst tagsüber kann man auf ziemlich gleichmäßigen Oberflächen eine gewisse Neigung zum Verzeichnen feststellen. Der dynamische Bereich zeigt tagsüber auch seine Grenzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der eigentliche „Schwachpunkt“ bleiben jedoch die Fotos. Die Erhöhung der Auflösung auf 20 Megapixel hilft ein wenig bei den Details. Manchmal ist aber das Ergebnis noch stärker verrauscht und vermischt, als uns lieb ist. Kurzum, die Smartphones bewältigen das hier viel besser. Meine Hauptkritik an den Fotos der Hero 9 ist, dass sie nicht immer vorhersehbar ist. Manchmal sind die Aufnahmen selbst unter normalen Bedingungen etwas enttäuschend, ganz zu schweigen davon, wenn das Licht fehlt. Und selbst die Superfotos, die nach einer gewissen Bearbeitungszeit optimale Ergebnisse liefern sollten, sind nicht immer in der Lage, den Dynamikumfang herauszuholen.

Fazit GoPro Hero 9 Black

Die Action-Cam Gopro GoPro Hero 9 Black ist eine Action-Cam für jedermann und auch als Helmkamera geeignet. Vom Sportler bis zum Motorradfahrer, vom Videoamateur bis zum Profi. Die neueste Ergänzung des GoPro-Hauses erfüllt so viele verschiedene Bedürfnisse, dass es erstaunlich ist, wie viele Dinge sie in einem so kompakten Körper (der diesmal tatsächlich ein wenig „erwachsen“ ist) tun kann. Vom 5K-Video bis zum Frontdisplay und das in Farbe. Vom  TimeWarp bis zur Möglichkeit, die Aufnahme zu programmieren. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass die Hero 9 auch dann aufnehmen kann, wenn sie nicht aufnimmt. Es gibt viel zu entdecken über die neue GoPro Hero 9 Black, die leider etwas teurer ist als in der Vergangenheit. Sie überzeugt uns auf den Fotos immer noch nicht ganz. Für alles andere ist es eine wahre Freude.

Angebot
GoPro HERO9 Black
−50,00 EUR 429,99 EUR

*Letzte Aktualisierung am 23.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was uns gefallen hat:

  • Neuer Sensor mit höherer Auflösung
  • Verbesserte Leistung bei schwachem Licht (Video)
  • Noch bessere Stabilisierung
  • Horizont Nivellierung
  • Erhöhte Akkulaufzeit
    Display in Farbe auf der Vorderseite

Was uns weniger gefallen hat:

  • Insgesamt 30 Gramm schwerer
  • Erwärmt sich sehr stark bei Verwendung bei längeren Aufnahmen (bei 5K Videos)
  • Nicht kompatibel mit dem alten Media Mod
  • Nicht kompatibel mit älteren Akkus.
  • Etwas teuer

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwei × eins =